Alle Fehlgeburt Missed Abort Habituelle Fehlgeburt Stille Geburt Happy End Hämatom IVF Kürettage Eileiterschwangerschaft
60 Berichte – seit dem 02.05.2017.
Barbara - Das Ende vom Anfang
Barbara (35)Psychologin

Nicht auszuhaltende Schmerzen

Barbara erleidet eine Eileiterschwangerschaft. Wie schmerzvoll auch die körperliche Erfahrung einer solchen sein soll, vor allem, wenn sie nicht gleich erkannt und behandelt wird, und Blut in den Bauchraum gelangt, berichtet ihre Geschichte. Eine Geschichte, die auch ein Trauma hinterlassen hat.

Paula - Das Ende vom Anfang
Paula (29)

Paula

Paulas Kinderwunsch ist seit ihrer Jugend ausgeprägt. Zuvor muss sie jedoch erstmal ihre Essstörung überwinden. Als ihre erste Schwangerschaft in einer Fehlgeburt endet, fehlt es ihr schwer, wieder Fuß zu fassen.

Anja - Das Ende vom Anfang
Anja (35)PR-Referentin

Chronik einer Fehlgeburt

Anja hatte vor ihrer Tochter ein Windei. Daraufhin bekam sie ihre Tochter, M., für die sie sich so sehr ein Geschwisterkind wünscht. Der Weg dahin war wegen einer Kinderwunschbehandlung schon nicht leicht. Die Fehlgeburt ist es erst recht nicht. Ihre Trauer darüber hat sie in Tagebucheinträgen festgehalten.

Celina - Das Ende vom Anfang
Celina (24)Heilerziehungspflegerin

Zwei Schwangerschaften im Eileiter

Celina hatte mit 24 zwei Eileiterschwangerschaften auf zwei verschiedenen Seiten. Sie schreibt eindringlich und detailliert über ihre Erfahrungen, was wichtig ist, denn nicht selten werden EUs zu spät erkannt oder die Symptome nicht ernst genommen.

Melina - Das Ende vom Anfang
Melina (30)Operationstechnische Assistentin

Über Trauer und Glück

Melina schreibt, wie sie nach einer Fehlgeburt aufgrund einer Partialmole die Hoffnung auf ein Kind nie aufgab. Mittlerweile ist sie Mutter einer kleinen Tochter.

Laura - Das Ende vom Anfang
Laura (27)Pflegerin

Warum wir?

Laura hat eine Fehlgeburt in der 7. Woche. Sie beschreibt ihre Trauer über den Verlust und wie schwer es ihr fällt, danach wieder normal weiterzuleben.

Pia - Das Ende vom Anfang
Pia (33)Sachbearbeiterin

Die Narben auf der Seele bleiben

Pia schreibt, wie sie auch durch eine Therapie gelernt hat, zu trauern und zu akzeptieren. Und sie prangert an, dass Fehlgeburten nicht behandelt werden dürfen wie eine Blinddarmentzündung.

Suse - Das Ende vom Anfang
Suse (39)Lehrerin

Die Trauer kommt in Wellen

Susanne hatte die erste Fehlgeburt nach ihrer ersten Tochter. Sie bekam daraufhin zweit weitere Kinder, erlitt dann aber nochmal eine Fehlgeburt. Diese fehlt ihr schwer, denn sie weiß, dass sie nun kein Baby mehr bekommen wird.

Frederike - Das Ende vom Anfang
Frederike (37)Lehrerin

Stille Geburt zuhause

Frederike fühlte sich bei ihrer Fehlgeburt nicht besonders fürsorglich von ihrer Ärztin betreut. Sie entschied sich statt der Überweisung zur Kürettage für eine Stille Geburt zuhause.

Friederike - Das Ende vom Anfang
Friederike (32)Kinderkrankenschwester

Die Geschichte meiner Fehlgeburten

Friederike hatte drei Fehlgeburten, bevor sie zwei Kinder bekam. Sie wünscht sich danach mit ihrem Mann ein weiteres Kind, hatte aber in der 11. SSW leider wieder einen Abort. In ihrem Bericht geht es auch am Rande über die Herausforderungen von Mutterwerden und Muttersein.

Monika - Das Ende vom Anfang
Monika (52)Übersetzerin

Kein Kind, aber Galgenhumor

Monika hatte eigentlich nie einen Kinderwunsch − bis sie das erste Mal schwanger wird. Sie verliert dieses Kind, danach zwei weitere. Sie ist unendlich traurig, sie wird zynisch und sie fordert: "Die Erfahrung ist mitteilbar. Gehen wir uns allen damit auf die Nerven." Ein starker, selbstflektierender Bericht

Stefanie - Das Ende vom Anfang
Stefanie (35)Sozialpädagogin

Am Tag des Schutzengels

Stefanie hatte nach einer Vorerkrankung endlich einen Sohn bekommen. Die zweite Schwangerschaft war leider eine Eileiterschwangerschaft, die noch dazu viel zu spät erkannt wurde.

Susanne - Das Ende vom Anfang
Susanne (44)Fremdsprachenlehrerin

Diagnose: Windei

Susanne wurde überraschend mit Anfang 40 noch einmal schwanger. Wenige Zeit darauf erhielt sie die Diagnose: Windei. Sie fragt sich heute, warum es keine Leitlinien für die Frau nach einer Fehlgeburt gibt.

Amelie - Das Ende vom Anfang
Amelie (37)Communications Managerin und Focusing-Beraterin

Drei Fehlgeburten hintereinander

Amelie schreibt sehr berührend darüber, wie es sich anfühlt, drei Fehlgeburten hintereinander zu haben. Sie fand auch dank einer Therapeutin Frieden mit ihren Erfahrungen.

Laura M - Das Ende vom Anfang
Laura M (31)Office Manager

Warum nur ich?

Laura erfuhr in der 14. Woche bei der Nackenfaltenmessung, dass sie einen Missed Abort hat. Mittlerweile ist sie Mutter und möchte Frauen ermutigen, über ihre Fehlgeburten zu sprechen.

Katja - Das Ende vom Anfang
Katja (42)Psychologin

Kein Happy End nach sechs Fehlgeburten

Vier Fehlgeburten nach spontaner Schwangerschaft und zwei im Rahmen einer Eizellspende hat Katja durchlebt. Sie erzählt nicht nur vom Abschied ihres Wunschkindes, sondern auch vom Abschied des Kinderwunsches.

Marleen - Das Ende vom Anfang
Marleen (32)Gynäkologin

Auf einmal selbst betroffen

Marleen ist Assistenzärztin in der Gynäkologie und Geburtshilfe und begleitete viele Frauen mit Fehlgeburten. Seitdem sie selbst von einer Eileiterschwangerschaft betroffen war, gibt sie ihren Patientinnen mit ähnlicher Geschichte noch mehr Raum.

Sarah - Das Ende vom Anfang
Sarah (29)Brand Managerin

Zwei Fehlgeburten und zwei Gebärmütter

Sarah sagt von sich, dass sie nicht mehr dieselbe ist, seit ihren beiden Fehlgeburten. Sie verspürte gleichzeitig so viel Trauer und Schmerz, aber auch Neid auf andere. Heute ist sie stärker, und noch immer voller Hoffnung.

Christiane - Das Ende vom Anfang
Christiane (35)Erzieherin

Der Kinderwunsch war immer da.

Christiane hatte zwei Fehlgeburten. Eine mit 16 und eine viele Jahre später. Beide haben sie sehr mitgenommen und sie würde gerne mehr und offener darüber sprechen.

Cordelia - Das Ende vom Anfang
Cordelia (32)Marketing Managerin

Wenn das Herz bricht.

Sieben Wochen musste Cordelia darauf warten, ihr Kind zu verlieren. Eine Geschichte über Hoffnung, Demut und viel Geduld

Anna - Das Ende vom Anfang
Anna (30)Sozialpädagogin

Wie soll ein Mensch das ertragen?

Anna hat in der 12. Woche von ihrem Missed Abort erfahren. Ihrem ungeborenen Kind hat sie danach einen Brief geschrieben, der beschreibt, wie sehr sie es vermisst.

Juliane - Das Ende vom Anfang
Juliane (33)Projektmanagerin/Sängerin

Vorbei.

Julianes Geschichte ist eine Leidensgeschichte. Über ihr schwebt ein jahrelanger Kinderwunsch, der zerbrach, als sie glaubte, dass er endlich in Erfüllung geht.

Dana - Das Ende vom Anfang
Dana (35)Diplom-Ingenieurin

Eine unerkannte Eileiterschwangerschaft

Dana wurde erst nach einer IVF schwanger. Dann hatte sie eine Eileiterschwangerschaft, die gleich mehrere Ärzte nicht erkannten, weswegen sie schwere innere Blutungen hatte - und bis heute ein Trauma.

Nadja - Das Ende vom Anfang
Nadja (34)Mutter

Where is the good in goodbye?!

Nadja ist schon Mutter, als sie eine Fehlgeburt erleidet. Wenig später ist sie wieder schwanger - mit Drillingen! Sie verliert leider auch diese hintereinander, binnen sechs Stunden.

Sarah - Das Ende vom Anfang
Sarah (31)Informatikerin

4 Fehlgeburten, ein Regenbogenkind

Sarah hatte ganze vier Fehlgeburten. Das tut weh. Immer wieder. Und das macht etwas mit einem. Auch mit einer, die eigentlich eine Frohnatur ist. Aber: Am Ende kam Anna!

Sarah - Das Ende vom Anfang
Sarah (27)Sozialarbeiterin

Bericht über das verlorene Baby

Sarah hatte zum Glück eine sehr empathische Frauenärztin, als ihre Fehlgeburt festgestellt wurde. Sie entschied sich für eine Kleine Geburt zuhause und ist trotz der körperlichen Anstrengungen sehr froh über diesen Moment mit ihrem Kind.

Alexandra - Das Ende vom Anfang
Alexandra (35)Redakteurin

Wir sind viele

Bei Alexandra wurde in der 11. Woche ein Missed Abort festgestellt. Sie hätte lieber eine natürliche Fehlgeburt mit Tabletten gehabt, man sagte ihr aber überall, dass dies nicht möglich sei.

Mareike - Das Ende vom Anfang
Mareike (32)Ärztin

Such is life

Mareike hatte keine richtige Verbindung zu ihrem Kind aufbauen können - zu ängstlich und unsicher war sie. Als sie es in der 10. Woche verlor, im Zuge einer stillen Geburt mit Tabletten, war sie sich auf einmal ganz sicher, wie sehr sie dieses Kind liebt.

Vanessa - Das Ende vom Anfang
Vanessa (28)Lehrerin

Wenn sich alles leer anfühlt

Vanessa nahm der Verlust ihres Babys sehr mit. Auch in der Klinik stößt sie auf wenig Empathie. Dabei wünscht sie sich nur ihre Schwangerschaft zurück.

Miriam - Das Ende vom Anfang
Miriam (35)Lehrerin

Samuel

Miriam hat schon eine Tochter, verliert dann aber in kürzester Zeit zwei Babies. Das erste, ihren Samuel, musste sie vaginal auf die Welt bringen. Vergessen wird sie ihn nie.

Nelli - Das Ende vom Anfang
Nelli (28)Wissenschaftlerin

Erfüllung der Statistik

Nelli hatte alles unter der Kontrolle. Schon immer. Umso schwerer fällt es ihr, zu akzeptieren, dass man die Kinderwunschzeit nicht kontrollieren kann.

Andrea - Das Ende vom Anfang
Andrea (35)Pädagogin

Wie oft fängt man von vorne an?

Andrea hat ein wenig gebraucht, um ihre Geschichte zu schreiben. Nach drei Fehlgeburten in der 7. Woche hat sie aber einige wichtige Erkenntnisse gewonnen, die sie hier teilt.

Sophia - Das Ende vom Anfang
Sophia (29)Produktmanagerin

Die größten Geheimnisse behält das Leben für sich

Nach ihrer Fehlgeburt in der zehnten Woche hört Sophia oft, dass jede dritte Schwangerschaft so frühzeitig endet. Die Trauer nimmt ein solcher Satz jedoch in keinster Weise.

Kianga - Das Ende vom Anfang
Kianga (29)Sozialarbeiterin

Meine Zeit mit Shlomo

Kianga hat ihr Baby, ihren Shlomo, in der 12. Woche verloren. Über den Verlust hinweg geholfen haben ihr vor allem ihr Mann und ihr Glaube. Jetzt hat sie Hoffnung.

Carmen - Das Ende vom Anfang
Carmen (39)Lehrerin

Ein Gefühl von Mama-werden

Carmen arbeitete auf Costa Rica, als sie von der Schwangerschaft erfuhr. Alles war ungewiss. Dennoch freute sie sich enorm. Dann kam es zur Fehlgeburt, und zu Komplikationen.

Ines - Das Ende vom Anfang
Ines (50)Therapeutin

Interview: "Bei der dritten Fehlgeburt empfand ich Wut."

Ines hatte drei Fehlgeburten - hintereinander. In diesem Interview erzählt sie unter anderem, wie sich ihre Gefühlslage dabei veränderte.

Anke - Das Ende vom Anfang
Anke (33)Verwaltungsfachwirtin

Also alles wieder auf Anfang.

Als Anke am Ende des ersten Trimesters zum Arzt ging, erhielt sie die Diagnose Missed Abort. Mittlerweile weiß sie, dass es vielen Frauen so geht.

Sarah Elly - Das Ende vom Anfang
Sarah Elly (35)Diplompädagogin

Ich erinnere mich an Max

Sarah Elly war in der 26. Woche, als sie Max nicht mehr spürte. Einen Tag später brachte sie ihn still zur Welt. Für ihren Sohn hat sie diesen Text geschrieben.

Nicole - Das Ende vom Anfang
Nicole (40)Industriekauffrau

"Ohne Betreff"

Nach ihrer Fehlgeburt, saß Nicole mit ihren Freundinnen in der Kneipe und überlegte, eine Selbsthilfegruppe zu gründen. Jetzt erzählt sie hier ihre Geschichte, die eine unerwartete Wendung nahm.

Saskia - Das Ende vom Anfang
Saskia (37)Marketing-Managerin

Interview: "Man erzielt lieber Erfolgsgeschichten."

Was den Kinderwunsch betrifft, hat Saskia einige vermeintliche Tabuthemen mitgemacht. Sie geht bewusst offen damit um, auch wenn sie oft das Gefühl hat, damit die einzige zu sein.

Anika - Das Ende vom Anfang
Anika (37)Lehrerin

Die weiße Wolkenwand ist geblieben

Anika war fünfmal schwanger und hat zwei gesunde Kinder: einen Sohn und eine Tochter. Hier berichtet sie über die stille Geburt von ihrem Theodor in der 26. Schwangerschaftswoche.

Britta - Das Ende vom Anfang
Britta (39)Medienbetriebswirtin

Zurück ins Leben.

Nach zwei gesunden Kindern wünscht Britta sich ein drittes. Was folgen sind drei Fehlgeburten und eine Küretage. Sie empfiehlt professionellen psychologischen Beistand.

Esther - Das Ende vom Anfang
Esther (32)Lehrerin

Die Geschichte meiner 2. Fehlgeburt

Als Esther nach einer frühen Fehlgeburt wieder einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen hielt, war sie unsicher. Wochen später musste sie eine weitere Fehlgeburt einstecken.

Elina - Das Ende vom Anfang
Elina (31)Autorin

Ich wollte nur noch meine Ruhe. Und weg aus Berlin.

Elina ist frisch schwanger, frisch gekündigt, hat keine Betreuung für ihr erstes Kind - und auf einmal starke Schmerzen. Nach ihrer Fehlgeburt und einem zähen Hin und Her, erträgt sie Berlin nicht mehr.

Helen - Das Ende vom Anfang
Helen (29)Doktorandin

Meine stille Geburt

Eigentlich heißt es, nach der 12. Woche könne man sich in der Schwangerschaft relativ sicher wiegen. Umso heftiger traf Helen die Nachricht in der 15. Woche, dass mit ihrem Kind etwas nicht in Ordnung sei.

Daniela - Das Ende vom Anfang
Daniela (34)Heilpädagogin

Meine Geschichte

Daniela war mit 31 das erste Mal schwanger und erlitt einen Missed Abort. Drei Jahre später, mit einem neuen Partner, kommt es zur Eileiterschwangerschaft. Nun fordert sie einen offeneren Umgang mit Fehlgeburten.

Laura - Das Ende vom Anfang
Laura (31)Sozialarbeiterin

Interview: "Mich quält die Frage, ob ich überhaupt schwanger werde."

Laura hat in ihrem Job viel mit anderen Familien zu tun. Als sie selbst schwanger wurde, machte sie sich in der Anfangszeit viele Sorgen, dass etwas nicht stimme. Dann hatte sie in der 10. Woche einen verhaltenen Abort.

Judith - Das Ende vom Anfang
Judith (33)Pressereferentin

Interview: "Ich habe nicht gedacht, dass ich in meinen Alltag zurückkehren kann."

Judith ist sportlich und ernährt sich gesund. Das Risiko einer Fehlgeburt war ihr bewusst, gerechnet hatte sie nicht damit. Dann aber hatte sie eine Fehlgeburt in der 12. Woche, und entschied sich für eine Behandlung mit Tabletten.

Teresa - Das Ende vom Anfang
Teresa (33)Journalistin

Zugenäht, aber ohne Trost

Teresa ist schwanger, als sie mit starken Schmerzen in die Notaufnahme muss. Dort wartet sie sechs Stunden und wird am Ende vergessen, was bei einer Eileiterschwangerschaft lebensgefährlich ist.

Anne Pascale - Das Ende vom Anfang
Anne Pascale (42)Körpertherapeutin

Wir hätten uns alle so gefreut.

Anne Pascale und ihre Frau wünschten sich ein Baby. Bei ihrer Frau klappte es sofort, dank Samenspende. Ihr Junge kam im Februar gesund zur Welt. Anne Pascale erlitt dagegen in der 8. Woche eine Fehlgeburt.

Katharina - Das Ende vom Anfang
Katharina (34)Bioinformatikerin

Mein fünftes Kind lebt

Katharinas Kind ist 19 Monate alt, läuft, spricht, lacht, weint, hat eine Erkältung nach der anderen. Das ganz normale Leben. Vor ihr hatte sie vier Kinder, die nicht überlebt haben.

Barbara - Das Ende vom Anfang
Barbara (36)Journalistin

Gezeugt, geboren und begraben

Bei Barbaras Baby wurde im 5. Monat kein Herzschlag festgestellt. Die Geburt sollte eingeleitet werden. Das Ganze dauerte drei Tage. Mit Medikamenten. Mit Schmerzen. Und mit Komplikationen.

Carola - Das Ende vom Anfang
Carola (41)Erzieherin

13 Wochen

Carola hat bereits vier gesunde Schwangerschaften hinter sich, als sie einen Missed Abort in der 13. Woche hat. Ihre Geschichte handelt vor allem von der Zeit vor der Operation.

Alexandra - Das Ende vom Anfang
Alexandra (24)Visual Merchandiser

Von Hoffnung, Angst und der großen Liebe

Als Visual Merchandiserin gestaltet Alexandra perfekte Lebenswelten. In ihrem eigenen Leben kam jedoch alles anders als geplant: als sie überraschend mit der Diagnose "Monosomie X" konfrontiert wird.

Kim - Das Ende vom Anfang
Kim (40)Moderatorin

Interview: "Es tut einfach scheißeweh, sich dem Verlust zu stellen"

"Das Thema Fehlgeburt war für mich kein Thema. Richtig offen hatte mit mir nie jemand über eine Fehlgeburt gesprochen." Doch dann hatte Kim selbst drei Fehlgeburten hintereinander.

Judith - Das Ende vom Anfang
Judith (38)Texterin

Wenn Sie nicht bluten, müssen Sie ins Krankenhaus!

Judith hatte zuerst eine Fehlgeburt in der 10. Woche, und wenige Monate später eine Eileiterschwangerschaft. Gleichzeitig ist ihre Mitbewohnerin schwanger. Wie es Judith damit geht, schreibt sie hier.

Lena - Das Ende vom Anfang
Lena (37)Ergotherapeutin

Interview: "Weinen und Traurigkeit zulassen und viel darüber reden ist ganz wichtig."

"So sehr ich es mir gewünscht habe, es war nur dieses schwarze Loch ohne einen Herzschlag zu sehen." Beim Ultraschall in der 7. Woche sah Lena nur eine leere Fruchthülle. Die Diagnose: Missed Abort.

Julia - Das Ende vom Anfang
Julia (38)Journalistin

Schwermut, Demut, Mut

Eine Eileiterschwangerschaft, ein halbes Jahr später eine Fehlgeburt. Und dann nochmal eine Eileiterschwangerschaft. Ein Erfahrungsbericht, der auch Hoffnung machen soll.

Nadine - Das Ende vom Anfang
Nadine (38)Mutter

Als ich Dich verlor

"Doch genau in dem Moment, in dem ich Dich zum ersten Mal sehen sollte, spürte ich plötzlich, dass ich Dich verloren hatte." In einem Brief an ihr ungeborenes Kind beschreibt Nadine offen ihren Verlust.

Janina - Das Ende vom Anfang
Janina (34)Soziologin

Ein Schritt zurück und ein Blick nach vorne

"Wir waren so aufgeregt, wie man es in der ersten Schwangerschaft nur sein kann." So positiv beginnt Janinas Geschichte - bis sie in der 10. Woche zu bluten begann und ins Krankenhaus fuhr.